Anti-Pollution Matrix – Methoden – Methodenliste – Mikrodialyse

Mikrodialyse

Anti-Pollution Matrix > Methoden > Methodenliste > Mikrodialyse

Methode

Die dermale Mikrodialyse kann zur Untersuchung der dermalen Penetration, Resorption und Verstoffwechselung von applizierten Wirkstoffen eingesetzt werden.

Diese Methode basiert auf Diffusionsvorgängen, die durch eine semipermeable Membran ablaufen. Die Dialysemembran wird mithilfe einer Führungskanüle in eine definierte Tiefe der Dermis (ex vivo/ in vivo) eingebracht. Die Membran wird mit einer Trägerlösung (Perfusat) in einer konstanten Flussrate perfundiert. Mittels einer Spritzen-Pumpe kann diese Flussrate über viele Stunden aufrechterhalten werden. Aufgrund des Konzentrationsgradienten zwischen der interstitiellen Flüssigkeit und dem Perfusat diffundieren körpereigene Moleküle sowie potentiell topisch applizierte Substanzen durch die Membran in das Perfusat, das somit zum Dialysat wird. Abschließend wird das erhaltene Dialysat aufgefangen und hinsichtlich der interessierenden Substanzen analysiert.

In der Dermatologie wird die Mikrodialyse-Technik derzeit vor allem zur Erforschung der Hautbarrierefunktion, der Penetration von Wirkstoffen/ Substanzen und deren Metabolisierung sowie zur Untersuchung der Freisetzung von Entzündungsmediatoren eingesetzt [1, 2].

 

Nachweis von
  • Penetration von Wirkstoffen/ Substanzen wie Ruß, Rauch oder Feinstaub in die Haut, Dermis etc.[3]
  • Follikulärer Penetration durch gezielten Follikelverschluss [4]
  • Metabolisierungsprodukte

 

Geeignet für
  • Untersuchung der Penetration von Substanzen

 

Literatur

[1] M. Muller, Science, medicine, and the future: Microdialysis, BMJ, 324 (2002) 588-591, doi: 10.1136/bmj.324.7337.588
[2] Y.J. Li, J. Peris, L. Zhong, H. Derendorf, Microdialysis as a tool in local pharmacodynamics, Aaps J, 8 (2006) E222-E235, doi: 10.1007/BF02854892
[3] N. Doge, S. Honzke, F. Schumacher, B. Balzus, M. Colombo, S. Hadam, F. Rancan, U. Blume-Peytavi, M. Schafer-Korting, A. Schindler, E. Ruhl, P.S. Skov, M.K. Church, S. Hedtrich, B. Kleuser, R. Bodmeier, A. Vogt, Ethyl cellulose nanocarriers and nanocrystals differentially deliver dexamethasone into intact, tape-stripped or sodium lauryl sulfate-exposed ex vivo human skin - assessment by intradermal microdialysis and extraction from the different skin layers, Journal of Controlled Release, 242 (2016) 25-34, https://doi.org/10.1016/j.jconrel.2016.07.009
[4] A.L. Klein, M. Lubda, P. Akbarzadeh Taghavi, J. Lademann, I. Beckers, J. von Hagen, H. Kolmar, A. Patzelt, Solvent-Containing Closure Material Can Be Used to Prevent Follicular Penetration of Caffeine and Fluorescein Sodium Salt on Porcine Ear Skin, Skin Pharmacol Physiol, 33 (2020) 117-126, DOI: 10.1159/000505839